Zum Hauptinhalt springen

Fünffacher Abschied an der Richard-Müller-Schule

Gleich fünf Lehrkräften wurde für ihre jahrelange Unterrichtstätigkeit an der Richard-Müller-Schule in feierlichem Rahmen gedankt.

Die Oberstudienräte Thomas Braunwarth und Stefan Hohmann verließen die kaufmännische Schule bereits zum Schulhalbjahr. Da es aber im Februar pandemiebedingt keine Feierlichkeiten geben konnte, wurden beide im Rahmen der Verabschiedung der Oberstudienräte Matthias Balzer und Peter Brandner gewürdigt. Auch Richter Joachim Becker, der an der Berufsschule die angehenden Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten unterrichtet hatte, beendete seine langjährige Tätigkeit an der Richard-Müller-Schule.

Der gebürtige Berliner Thomas Braunwarth studierte nach einer Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann Wirtschaftspädagogik und Englisch in Berlin, wo er auch die ersten Schritte als Lehrer unternahm.  Im Jahr 1990 wechselte er nach Fulda. Neben seiner Unterrichts- und Prüfungstätigkeit in den Fächern Englisch und Wirtschaft war es ihm vor allem ein Anliegen, für die Berufsschüler/-innen auch internationale Kontakte herzustellen.

Stefan Hohmann hatte bereits sein Abitur am heutigen Wirtschaftsgymnasium der Richard-Müller-Schule abgelegt. Nach dem Abschluss des Studiums in Göttingen kam er als Diplomhandelslehrer zurück nach Hessen und unterrichtete seit 1988 an der Richard-Müller-Schule die Fächer Wirtschaft und Datenverarbeitung. Maßgeblich war er als IT-Beauftragter am Aufbau leistungsfähiger EDV-Räume beteiligt.

Mit Matthias Balzer verlässt ein Lehrer die RiMS, der in der Region fest verwurzelt ist. Neben dem Unterricht in seinen Fächern Deutsch, Sport und katholischer Religionslehre engagierte er sich auch im Personalrat und als Mitglied der Schulkonferenz; zudem war er in seinen über 40 Dienstjahren auch als Beratungslehrer und Sicherheitsbeauftragter tätig.

Geboren in Österreich verschlug es Peter Brandner sehr bald nach Hessen. Nach einer Dienstzeit als Offizier der Bundeswehr und anschließendem Studium kam der Diplomhandelslehrer 1994 an die Richard-Müller-Schule, wo er Wirtschaftslehre und Sport unterrichtet. Er nahm vielfältige Koordinationsaufgaben im Bereich der Schulentwicklung wahr und leitete lange Zeit die Fachschaft Sport.

Mit launigen Reden voller Anekdoten und Begebenheiten aus der gemeinsamen Zeit an der Schule sowie den besten Wünschen für die Zukunft verabschiedeten sich Kolleginnen und Kollegen sowie Vertreter des Personalrates und der Schulleitung.

Pressemitteilung der Richard-Müller-Schule vom 19.7.2021 zur Verabschiedung von fünf Lehrkräften.
Verfasser: Stefan Theiner