Zum Hauptinhalt springen

Nach einer längeren Corona-Pause wagt sich die Theaterwerkstatt der beruflichen Gymnasien Fulda mit ihrer aktuellen Schultheaterproduktion an einen weiteren Klassiker der Weltliteratur heran: William Shakespeares „Hamlet“. Prägende Elemente unserer modernen Theaterinszenierung sind Tanz- und Bewegungschoreografien, chorisches Spiel, Live-Songs, der Einsatz von modernen Medien, Schatten- und Maskentheater, Pantomime sowie ergreifende Standbilder auf der Bühne. William Shakespeares 1601 geschriebene Tragödie „Hamlet“ ist ein Schlüsseltext für unsere unmittelbare Gegenwart. Hamlets innerer Kampf um Gerechtigkeit gegen ein unmoralisches politisches System ist bereits ein Vorbote der Krisen und der individuellen Verantwortung des modernen Menschen angesichts brutaler autokratischer Machtstrukturen und diktatorischer Regime. Hamlets Kampf ist unser Kampf, sein Zögern ist unser Zögern, sein Scheitern ist unser Scheitern.


4 Aufführungen: Das Theaterstück wird in deutscher Sprache gespielt.
2 Schülervorstellungen: 5. und 6. Juli 2022, 10:30 Uhr
2 Abendvorstellungen: 5. und 6. Juli 2022, 19:30 Uhr
Aufführungsort: Propsteihaus Petersberg Rathausplatz 1, 36100 Petersberg
Eintritt: Abendvorstellungen normal 8 Euro / ermäßigt 5 Euro (Schüler / Studenten / Arbeitslose); Schülervorstellungen 5 Euro Einheitspreis

Kartenvorverkauf: ab sofort im Sekretariat der Richard-Müller-Schule Fulda (Tel.: 0661 1024700, 8 – 16 Uhr), in der Buchhandlung „Uptmoor“, Lindenstraße 18, 36037 Fulda (Tel.: 0661 29289700), im Ticketshop der Fuldaer Zeitung, Peterstor 18, 36037 Fulda, fuldaerzeitung.reservix.de


Kartenvorbestellungen: telefonisch unter 0661 9015612 (Anrufbeantworter), auf der Homepage www.rims-fulda.de bzw. per E-Mail: RiMS-Theaterwerkstatt@web.de


Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen!

Hier können Sie 

Karten bestellen